Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 25. Januar 2019

CM 25.01.2019 Um den Rondellplatz ins neue Jahr

CM 190125 Um den Rondellplatz ins neue Jahr  8,5 km

Veranstaltung Karlsruhe | CM 25.01.2019 | GPSies

Kronenplatz - Zähringerstraße
Marktplatz
Karl-Friedrich-Straße  - Rondellplatz
Erbprinzenstraße
Ritterstraße rechts
Zirkel links bis Herrenstraße
Herrenstraße
Erbprinzenstraße links
Rondellplatz rechts
Karl-Friedrich-Straße 
Ettlinger-Straße
Hermann-Billig-Straße rechts
Ritterstraße links
Beiertheimer Allee
Bahnhofstraße rechts
Karlstraße rechts
Kriegstraße rechts
Karl-Friedrich-Straße links
Rondellplatz - Markgrafenstraße rechts
Steinstraße - Adlerstraße - Markgrafenstraße
Waldhornstraße rechts
Kapellenstraße links
Durlacher Allee rechts
Gottesauer Platz - U-Turn
Durlacher Allee
Kaiserstraße
Fritz-Erler-Straße
Markgrafenstraße - Rondellplatz - rechts
Marktplatz

Ursprünglich wollten wir um die Pyramide herum auf den Marktplatz radeln. Dort findet aber zur gleichen Zeit eine Klima-Mahnwache statt, weswegen wir südlich der Pyramide bleiben müssen. Vom Thema her passt das ja optimal, im Anschluss kann man ja vorbeischauen.


Vorbereitete Presseerklärung:


Im neuen Jahr um den Rondellplatz



Nach dem erfolgreichen Jahr 2018, in dem insgesamt über 2.000 Menschen mitgeradelt sind, ist es klar, dass diese Begeisterung für das Radfahren in der Stadt auch in 2019 nicht geringer wird.

Es werden sich also weiterhin jeden letzten Freitag im Monat um 18 Uhr, gut gelaunte Radlerinnen und Radler auf Fahrrädern, Velomobilen, Kinderanhängern, Kinderrädern, Lastenrädern und dem Musikbike, Menschen jeglichen Alters, unterschiedlichster Berufe und Herkunft, die komplette Vielfalt auf dem Kronenplatz zur Critical Mass einfinden. Dieses Wir-Gefühl verleiht Sicherheit, wir sind bei dieser Tour nicht mehr das schwächste Glied, der Autoverkehr ist nicht mehr gefährlich, die Stadt in dieser Gruppe zu erfahren, macht Lust, auch im Alltag das Fahrrad zu nutzen und genießen.

Wer diese Begeisterung miterleben will, die erste Critical Mass im neuen Jahr trifft sich am Freitag, 25.01.2019 um 18 Uhr auf dem Kronenplatz. Aber auch unterwegs können sich Radlerinnen und Radler einreihen. Wir radeln jedes Mal auf wechselnden Strecken, etwa eine Stunde lang in angemessener Geschwindigkeit, sodass auch Kinder mit radeln können.

Nachdem der Marktplatz jahrelang von den Baustellen und danach mit dem Weihnachtsmarkt belegt war, freuen wir uns, um den Rondellplatz herum in allen Richtungen unsere Runden durch die  Innenstadt zu drehen.
Nach einem kurzen Abstecher Richtung Süd-Westen, fährt die Critical Mass über die Markgrafenstraße, Kaiserstraße, das Durlacher Tor bis zum Gottesauer-Platz. Mit einem U-Turn geht es dann zurück über die Kapellenstraße und Markgrafenstraße auf den Marktplatz, wo die Tour gegen 19:00 Uhr endet. Danach treffen sich die Radler in der "Marktlücke", um sich mit einem Glühwein aufzuwärmen, sich zu stärken. Alle sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

Dienstag, 22. Januar 2019

Fußgängerparadies, E-Mobilität, Lebensqualität: Verkehrswende ist kommunal

Fußgängerparadies, E-Mobilität, Lebensqualität: Verkehrswende ist kommunal 
 
Fußgängerparadies, E-Mobilität, Lebensqualität: Verkehrswende ist kommunal
 
Zum Dossier
 
 
 
 

Mittwoch, 19. Dezember 2018

CM 28.12.2018 West bis Süd-Ost

CM 181228 West bis Süd-Ost   11,6 km
90 sind diesmal mitgeradelt

 
Start: Kronenplatz, 
Fritz-Erler-Str.,
r Kriegsstr., 
r Lammstr., 
r Erbprinzenstr., 
l Karl-Friedrich-Str.,  
Hebelstr., 
l Lammstr., 
r Kriegsstr., 
r Ritterstr., 
l Erbprinzenstr., 
l Herrenstr., 
r Amalienstr., 
r Hirschstr., 
r Stephanienstr., 
l Seminarstr, 
r. Moltkestr., 
r Hans-Thoma-Str., Zirkel, 
r Herrenstr., 
l Erbprinzenstr., 
r Karl-Friedrich-Str., /Ettlingerstr., 
l Baumeisterstr., 
r Wilhelmstr., 
l. Augartenstr., 
l Marienstr., 
r Werderstr., 
l Morgenstr., 
r Philipp-Reis-Str., 
r Luise-Rigger-Str., 
r Hedwig-Kettler-Str.,
l Henriette-Obermüller-Str., 
r Luisenstr., 
r. Ettlingerstr., 
r. Kriegsstr., 
Ludwig-Erhard-Allee, 
l Kapellenstr., 
l Waldhornstr., 
l. Markgrafensstr., 
Erbprinzenstr., 
r. Herrenstr. bis zur Alten Bank 

Unsere letzte Tour 2018 findet am Freitag, 28. Dezember statt. Wohin die von Rafael Halberstadt organisierte CM-Tour führt, findet ihr in der Pressemeldung. Wie jeden ersten Montag im Monat treffen wir uns wieder am 07. Januar um 18:00 Uhr im Umweltzentrum in der Kronenstr. 9 und würden uns über eure Unterstützung freuen.

Rückblick:
Es war kalt mit knapp über 0 Grad diesen letzten Freitag im Dezember und damit der letzten Critical Mass in diesem Jahr. Aber in diesem Jahr hat sich die Critical Mass endgültig ihren Platz bei den Radlerinnen und Radlern erobert. Wetter schreckt nicht mehr so, dass niemand kommen würde. So radelten wieder 90 mit, das erreichten wir früher nicht mal in vom Wetter her schönen Monaten.
Wenn man sich die Grafik als Gebirge anschaut, dann ragen die Teilnehmerzahlen dieses Jahr schon als Alpen über den Hügeln des Voralpenlandes der letzten Jahre heraus.

Unser Ziel für dieses Jahr, über die magischen 2000 zu kommen, haben wir mit 2035 Teilnehmer gut erreicht. Zum Vergleich: in den Jahren davor waren es 1276, 883, 644.


Mit den Teilnehmerzahlen, die wir bis jetzt sammeln konnten, ist die unten stehende Grafik entstanden.

Vielen Dank an alle, die ihr mit geradelt seid. So sorgt ihr dafür, dass die Fahrradbewegung in Karlsruhe sichtbar ist und nicht aufhören wird, die Straßen einzunehmen, bis die Verkehrswende auch in Karlsruhe angekommen ist.


(Christa hat sich die Mühe gemacht)


Warm angezogen trafen wir auf unseren Rädern am Kronenplatz ein. Weihnachtlich mit einem leuchtenden Christbaum auf dem Trailer wurde einem auch warm ums Herz.
Hinter dem mitradelnden Weihnachtsbaum sieht man zwei Fahrräder, die selbst wie Weihnachtsbäume leuchteten und blinkten. Das eine Fat-Bike mit blau blinkenden Speichen und das andere erstrahlte mit einem grün leuchtenden Rahmen. Sie machten schon was her. Das sah die Polizei nicht so locker. Schon bald nach dem Start mussten sie diese Beleuchtung abschalten. Da half auch Diskutieren nichts. Es lag wohl an den Signalfarben blau und grün.

Und neben dem Weihnachtsbaum waren es wieder die Velomobile, deren Radler geschützt durch die Winterkälte glitten, die überall Aufmerksamkeit und Begeisterung fanden.
Die Stimmung war gut wie bei jeder Critical Mass und wir weckten bei denen, die uns zuschauten, begeisterte Gesichter. Einige radelten mehr oder weniger lang ein Stück der Tour mit und vielleicht finden sich beim nächsten Mal auch einige davon am Kronenplatz ein. Unsere Flyer fanden interessierte Abnehmer.
Und hier noch einige Impressionen:







Hier die Pressemitteilung aus den BNN 





Pressemitteilung für die Critical Mass am 28.12.2018
Die letzte Critical Mass in diesem Jahr findet am Freitag, 28.12.2018 statt. Wie immer beginnt das gemeinsame Radeln in der Masse um 18 Uhr auf dem Kronenplatz. In der dunklen und kalten Jahreszeit geht es vorwiegend durch die Weststadt und das Stadtzentrum, in dem sich nach Weihnachten die Verkehrslage für Fahrradfahrer wieder entspannt haben sollte. Weiter geht es durch das Neubaugebiet in der Südstadt-Ost, das sich durch die Benennung der Straßen nach Frauen, die sich für Karlsruhe eingesetzt haben, auszeichnet. Mitfahren kann jeder, der ein verkehrstaugliches Fahrrad hat. Die 12 km lange Strecke dauert ca. ein Stunde. Die Tour endet auf dem Platz vor St. Stephan, wo es in der Alten Bank die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Abschluss geben wird.


Was die Rad-Verkehrsplaner*innen in unserer Stadt ausknobeln, könnt ihr im angehängten BNN-Artikel nachlesen.
 
Unter der Weihnachtskarte findet ihr die Zusammenfassung eines Artikel aus der FAZ, der sich mit der Altersstruktur der Autofahrenden beschäftigt.  
Zum Schluss noch einige interessante Leserbriefe.
  Es bleibt noch, euch allen schöne und erholsame Feiertage zu wünschen. 

Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele am 28.12. bei der CM dabei wären.  
 Das Team der Critical Mass Karlsruhe



 
Inline-Bild
 
 

dass sich 55 Radlerinnen und Radler am Freitag 28.12.2018 18 Uhr einfinden, dass sollten wir schaffen! Damit hätten wir die 2000 in diesem Jahr voll. Mehr dazu findet ihr in dem Post von Thomas 




Die Jüngeren verzichten aufs Auto
 
51 Prozent der 18 bis 35-Jährigem in deutschen Großstädten besaßen im Jahr 2016 kein Auto, 2001 waren es noch 17 Prozent. In den anderen Altersgruppen hat sich von 2001 bis 2016 der Anteil der Großstadtbewohner, die kein Auto haben, kaum geändert. In der Gruppe der 35-bis 60-Jährigen blieb er unverändert bei 23 Prozent, in der Altersgruppe 61 Jahre und älter stieg er von 40 Prozent im Jahr 2001 auf 41 Prozent im Jahr 2016. Mehr siehe