Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 27. November 2015

CM 27.11.2015 Nord

CM 151127 Nord     8,2 km
32 sind mitgeradelt



Kronenstr.Zirkel, Willi-Brandt-Allee, Am Wald, Erzbergerstr., Moltkestr.,Zirkel,



Bei dieser Novembertour war es nicht nur dunkel, sondern auch kalt und neblig. Dennoch versammelten sich 32 gut gelaunte RadlerInnen. 

Viele waren zum ersten Mal mit dabei, z.B. die drei Studenten, die gleich einen Stapel Flyer mitnahmen, die sie an der PH auslegen werden. Erfreut waren die Reaktionen, als sie erfuhren, dass die Routen  wechseln und sie auf diese genüssliche Weise Karlsruhe kennen lernen können. Dann waren da die drei interessanten Liegeräder, die der Gruppe  gleich mehr Volumen gaben, so kamen wir auf gefühlte 40 Teilnehmer.

Mari stellte die Route vor, gab Hinweise zur Sicherheit und stellte die Aktion Globalclimatemarch.org vor.  Für eine Spende wurden die Warnwesten angeboten, dabei kamen 20,20 €  zusammen.

Schon kurz nach dem Start wurden zwei Korker aktiv, die kein Auto in unsere Nähe ließen.  Aber als dann als das Martinshorn der Polizei zu hören war, mussten auch sie ausweichen. Die ganze Gruppe machte innerhalb weniger Sekunden die Bahn frei.

Danach eroberten wir wieder die Straßen. Die Tour führte über den Zirkel entlang der Linkenheimer Landstraße über die Neureuter Queralle und dann zurück über die Erzbergerstraße. Mit dieser Route  kreuzten wir die geplante Nordtangente und passierten ein großes Plakat, dessen Text in der Nacht leider nicht lesbar war:

„HIER WÜRDE DIE GEPLANTE NORDTANGENTE MIT EINEM VERKEHRSKNOTEN NEUREUTE DURCHSCHNEIDEN!“



Am Ende der Tour wurden alle Teilnehmer  zur 20jährigen Jubiläumsfeier der „Agenda 21“ eingeladen.

Die „Agenda 21“ ist das wichtigste Dokument das der „Erdgipfel“ in Rio de Janeiro 1992 als weltweites Zukunftsprogramm für das 21. Jahrhundert auf den Weg gebracht hat. Unsere weitere Entwicklung muss nachhaltig geschehen: Dem Klimawandel Einhalt gebieten und unsere natürliche Ressourcen schonen.... Die Kommunen sollen gemeinsam mit ihren BürgerInnen vor Ort ebenfalls kommunale Zukunftsprogramme erarbeiten und umsetzten. Karlsruhe war die erste Kommune in Baden-Württemberg, die 1995 eine solche „Lokale Agenda 21“ im Gemeinderat beschlossen hat.

Aktuelle Aktivitäten siehe: www.agenda21-karlsruhe.de. Im Weltladen am Kronenplatz gibt es eine Agenda-Buchecke aus der die Bücher kostenlos verliehen werden.

Wenige  Teilnehmer folgten der  großartigen Gelegenheit, viele engagierte Karlsruher Bürger und deren Projekte kennen zu lernen, sowie ein außerordentlich reich- und nachhaltiges sowie unterhaltsames Fest zu genießen.

Das Foto zeigt eine Dame, deren Kleid aus Tetrapack und flach gepressten Kaffee-
döschen zusammengeklebt war. Mit viel Witz und Charme wurden die Kleider aus
aus Abfallmaterialien präsentiert.

Hier sieht man den stolzen Chef von www.tischleindeckdich-karlsruhe.de, der ohne Geschirr nur mit Besteck seine biologischen Köstlichkeiten anbot. Die Suppe wurde in ausgehöhltem Brot serviert, grüne Blätter dienten als Teller u.s.w.
Dieser Abschluss der CM kann wohl kaum überboten werden.

Wer sich am 25.12. auf die Tour begibt - darauf dürfen wir gespannt sein. Ob dann die Weihnachtsmänner persönlich kommen und uns berichten werden? Das wäre doch eine schöne Weihnachtsüberraschung.

Viele Grüße
Christa



Freitag, 30. Oktober 2015

CM 30.10.2015 Oststadt

CM 30.10.2015 Oststadt
70 sind mitgeradelt
Keine Beschreibung der Strecke vorhanden


obwohl es bei CM am Freitag schon beim Start dunkel war, kamen ca. 70 Radlerinnen und Radler. So gut wie alle waren mit Lichtern und Klingeln ausgestattet und außerdem konnte man gegen eine Spende eine Leuchtweste (Warnweste) erwerben. Die Westen bekamen wir vom ADFC und der wiederum hatte sie vom Umweltamt bekommen. Wir waren somit gut sichtbar, was mit vielen freundlichen Blicken, Lächeln und Zuwinken belohnt wurde. Allerdings nicht bei einigen Autofahrern: Sie fühlten sich in ihrer Routine, die Straße selbstverständlich für sich allein nutzen zu können, gestört. Von erschreckend lautem Anhupen, gefährlich nahem Heranfahren, bis zum Sprengen unserer Gruppe mussten wir einiges hinnehmen.  Aber sehr schnell ist es uns gelungen, wieder einen großen Verband zu bilden und die lästigen Autos auszuschließen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle "Korker" (Ordner), die uns durch ihre spontane Unterstützung während der Tour vor einem größeren Chaos bewahrt haben. Denn immer dort, wo die Korker standen, kamen uns die Karossen nicht zu nahe. 
Dass es allen wieder einmal gut gefallen hat, konnte man am Ende dem begeisterten Applaus entnehmen.  
Noch gibt es Stadtteile die wir nicht befahren haben. Wer hat Lust, eine Strecke zu planen und sie am 27.11.15 anzubieten? Sollte es noch Fragen dazu geben: Bitte melden.
Erwähnen möchte ich noch, dass wir vier neue Aktive gewinnen und 27,60 € für unsere weitere Arbeit einsammeln konnten. 
Bis zum nächsten Mal
Grüße Christa

Freitag, 25. September 2015

CM 25.09.2015 Rheinhafen

CM 150925 Rheinhafen
60 sind mitgeradelt


Kronenplatz - Zirkel
Stefanienstraße
Kaiserallee
Rheinstrasse
Rheinhafen Kringel
Rheinhafenstraße
geht über in die
Pulverhausstraße
Litzenhardtstraße links
unter der Alb durch
Und rechts in
Marie-Alexandra-Straße
Gebhardstraße
Hirschstraße
Kriegstraße
Karlstor
Herrenstraße
Zirkel – Schloss
Foto: Uwe Haak


Freitag, 28. August 2015

CM 28.08.2015 Rüppurr

CM 150828 Rüppurr
118 sind mitgeradelt



Kronenplatz, Beiertheimer Allee, Albtalbahnhof, Stephanienbad, Alb entlang nach Weiherfeld, Rüppurr, bis zur Battstraße dann zurück durch die Herrenalber Straße, am Bahnhof rechts in die Rüppurrer Straße und vor zum Schlosspark

Rückblick:

Kurz nach dem Start schloss sich uns eine kleine Gruppe Jugendlicher an, die unsere Teilnehmerzahl auf 118 erhöhte. Die jungen Leute übernahmen voller Begeisterung die Führung, obwohl sie nicht mal wussten, wen sie da überhaupt anführten. Hauptsache mal was Anderes als Autos auf der Straße. Wer wir, sind konnte ich dann so nebenbei erzählen. Das Interesse war groß und die Flyer gut angebracht. Voller Erleichterung nahmen sie zur Kenntnis, dass sich die Tour wiederholen wird.

Auch die jungen Leute die die letzten Male die CM als Bühne für ihre Kunststückchen genutzt hatten, waren wieder dabei, diesmal aber angepasst und unauffällig. Ich hoffe sie hatten dennoch ihren Spaß, denn Michaels Musikauswahl war wieder vom Besten.
Begleitet hat uns auch Thomas Simon vom SWR. Kaum eingetroffen nutzte er Ankes Helm um seine Kamera zu installieren. Das Mikrofon behielt er zum Glück in seiner Hand. Was er damit alles aufzeichnete, werden wir noch hören. 
rechts Thomas Simon vom SWR

Mit dabei war auch ein sehr freundlicher Einsatzleiter der Polizei, der mir auf seinem Smartphone eine Karte mit roten Linien zeigte. Diese bedeuteten STAU! Leider war auch unserer Strecke betroffen, so dass sie dann im Osten gekürzt werden musste. Am Ziel angekommen bat ich den Einsatzleiter noch eine Runde um den Block zu fahren. Aber trotz aller Freundlichkeit, diesen Wunsch konnte er dann doch nicht erfüllen. Etwas früher am Ziel als geplant, genossen wir das kühle Bier und Live Musik im Wolfsbräu.
Nicht dabei waren die, die ihren Urlaub außerhalb Karlsruhes genossen oder aber die Veranstaltung von Katrin Göring-Eckardt besuchten, die fast um die gleiche Uhrzeit wie die CM begann.
Wer selbst mal in den Genuss kommen möchte die Gruppe zu führen, meldet sich bitte. Bei Interesse sende ich gerne den Ordner mit allen bisher gefahrenen Routen zu.  
  
Bis dahin noch einen schönen Sommer 
und viele Grüße Christa


Freitag, 26. Juni 2015

CM .26.06.2015 Sophien Moltke Adenauerring

CM 150626 Sophien Moltke Adenauerring    12 km
50 sind mitgeradelt



Kronenplatz –

Zähringerstr. - Kreuzstr. links

Markgrafen Str. – Rondell – Radler-Zählsäule –

Erbprinzenstr. - Friedrichsplatz –

Waldstr. (links über Ludwigsplatz) –

Sofienstraße

Kreuzung Reinhold-Frankstraße

Kreuzung Schillerstrße Stoppschild

Sofienstr. Bis Kreisverkehr rechts –

Herderstr - Kreuzung Kaiserallee -

Händelstr. - links in

Seldeneckstr. -

Hardtstr. rechts –

Hertzstr. Rechts in

Moltkestr. 

Hier aufpassen beim Einbiegen an der Ampel

Kreuzung Blücherstrasse

Kreuzung Reinhold-Frank-Straße

Kreuzung Willy-Brandt-Allee (Zirkel)

Schlosspark -

Richard-Willstätter-Allee -

Straße am Forum -

KIT Bibliothek –

dort beim Alten Stadion sitzen die Studenten –

Engesserstraße -

Schloss















Freitag, 24. April 2015

CM 27.04.2015 City Süd

CM 150424 City Süd   9 km
140 sind mitgeradelt




Kronenplatz
Rüppurrerstr
HBF
Ebertstr
Brauerstr
Reinhold-Frankstr
Adenauerring
Willi-Brandt-Allee
Schloss


Freitag, 27. März 2015

CM 27.03.2015 City : die Startroute der Critical Mass Karlsruhe


CM 150327 City     7 km   (die Startroute der Critical Mass Karlsruhe)
160 sind mitgeradelt



Kronenplatz

Durlacher Tor

Karl-Wilhelm-Platz

Gottesauer Platz

Wolfartsweierer Str. - Kreisel

Ludwig-Erhard-Allee

Kriegstraße

Karlstraße
Moltkestraße
Zirkel
Kronenstraße - Kronenplatz (Welt-Laden)

Im Anschluss wurde vom Kronenplatz aus ein Ghost-Bike zum Lamey-Platz gefahren, wo am 16.03.2015 eine an der Ampel wartende Frau vom Hinterrad eines Sattelschleppers erfasst wurde und an den Folgen dieses Unfalls verstarb. Diese Kreuzung ist zwar vorher schon umgebaut worden, um sie sicherer zu machen. Nach diesem Unfall wurden die Aufstellräume und der Radius neu gestaltet.
Bilder der CM: