Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 24. Februar 2017

CM 24.02.2017 Durlach

CM 170224 Durlach   12,5 km
60 sind mitgeradelt



Kronenplatz
–> Oststadt
–> Durlach
–> Altstadtring
–> Ottostraße
–> Ludwig-Erhard-Allee
–> Südstadt-Ost
–> Kronenplatz

Rückblick:
hier meine Eindrücke von der heutigen CM:


Teilnehmer: 60 (gar nicht schlecht für einen Februar).


Strecke: Kronenplatz –> Oststadt –> Durlach –> Altstadtring (da waren nicht nur wegen Fasching richtig viel Leute unterwegs) –> Ottostraße –> Ludwig-Erhard-Allee –> Südstadt-Ost –> Kronenplatz.


Dauer: Gut 1 Stunde


Der leitende Polizeibeamte meinte, er müsse zu Anfang mal gleich klarmachen, was er von unserer angeblichen Versammlung hält - nicht viel, um es mal milde auszudrücken! Zumindest habe er in der Vergangenheit nicht erkennen können, was eigentlich unsere Botschaft ist:

Keine Transparente, keine Parolen, keine Lautsprecherdurchsagen! Für ihn sei dies Beweis genug, dass wir eigentlich keinerlei Rechtfertigung für eine offiziell angemeldete Versammlung haben. Für den Herrn K. sind wir ein paar Radfahrer, die auf Kosten des Steuerzahlers eine gemütliche Runde durch die Stadt drehen wollen. Die Polizei habe nun wirklich Besseres zu tun.
Unsere Argumente, dass es im Winter mit Handschuhen auch schwierig sei, Flyer zu verteilen, ließ er nicht gelten. Im Sommer sei er schon mal dabei gewesen und da wären die Radfahrer einfach mit T-Shirt und Shorts gefahren und niemand habe etwas verteilt. Außerdem habe der jeweilige Versammlungsleiter den Mitfahrenden beim Start der Critical Mass immer viel Spaß gewünscht, was ja auf eine reine Vergnügungsradtour hinweisen würde. Ich lasse das letzte Argument jetzt mal unkommentiert.


Die Art, wie die Obrigkeit in der Person des Herrn K. die Critical Mass im Grunde als lächerlich “abgewatscht” hat, fand ich zwar nicht geschickt, aber vielleicht sollten wir tatsächlich an unserer Außenwirkung arbeiten. Nicht um es dem Herrn K. recht zu machen, sondern um noch mehr Mitstreiter zu gewinnen. Während der Fahrt Transparente zu schwingen, geht wahrscheinlich nicht, aber Plakate lassen sich an fast jedem Rad befestigen. Danke, Christa, dass du ein Plakat an deinem Rad hattest! Wir haben die Polizei nicht gerufen, sie wurde uns vom Ordnungsamt oder wem auch immer zugeteilt. Wir haben keinerlei Einfluss darauf, wie viele Beamte abgestellt werden.


Erfreulich war, dass nach der Veranstaltung noch eine Reihe von Teilnehmer mit ins Brückenrestaurant gekommen sind. Wieso sich allerdings die Leute vom VCD an einen separaten Tisch gesetzt haben, entschließt sich mir, aber vielleicht haben sie lediglich die Gelegenheit genutzt, um dringende vereinsinterne Angelegenheiten zu besprechen. An unserem großen Tisch saß dafür ein repräsentativer Querschnitt durch die Critical Mass, und das war für mich mit das Beste der ganzen Veranstaltung. Wir haben diskutiert, die Veranstaltung Revue passieren lassen, aber auch über Dinge geredet, die nichts mit Rad fahren zu tun haben: z.B. “Tag der deutschen Zukunft”. Sollen wir uns da einbringen, um diese Veranstaltung in Karlsruhe zu verhindern?


Ich glaube, dass wir bei unserem nächsten Treffen viel Gesprächsstoff haben werden. Aber das muss ja nicht negativ sein, im Gegenteil.


Bilder habe ich keine.


Schönes Wochenende!

Anke