Donnerstag, 29. Oktober 2020

Critical Mass am 30.10.2020 findet nicht statt (8,7 km)

Critical Mass am 30.10.2020 findet nicht statt (8,7)

Da die Infektionszahlen rapide steigen, finden aus Verantwortung für die Gesundheit der Teilnehmenden und gegenüber uns allen in der Gesellschaft keine Veranstaltungen auf der Straße als Gruppe statt. Das oberste Ziel muss sein, zu verhindern, dass ein Lockdown mit massiven Einschränkungen des täglichen Lebens nötig wird. Wichtig sind jetzt, dass der wiederaufgenommene Präsenz-Schulbetrieb fortgesetzt werden kann, dass das wirtschaftliche Leben möglichst wenig eingeschränkt werden muss, das ist existentiell.

Vanessa Schulz hat eine sehr schöne Tour auf den Spuren von "Seasons of Media Arts" vorbereitet.

Kronenstraße, Zähringerstraße, Adlerstraße, Markgrafenstraße, Karl-Friedrich-Straße, Ettlinger Straße, Wilhelmstraße, Werderplatz, Wilhelmstraße, Ettlinger Straße, Tiergartenweg, Bahnhofstraße, Ebertstraße, Brauerstraße, Südendstraße, Lorenzstraße, Vorholzstraße, Brauerstraße, Reinhold-Frank-Straße, Reinhold-Frank-Straße, Amalienstraße, Erbprinzenstraße

8.7 km


Hierzu ihre Pressemitteilung:

Aufgrund der aktuellen Pandemie-Entwicklung in Baden-Württemberg findet vorläufig keine Critical Mass in Karlsruhe statt. Dieser Fahrrad-Korso startete vor der Pandemie seit fünf Jahren an jedem letzten Freitag im Monat um 18 Uhr am Kronenplatz. Er sollte Radfahrerinnen und Radfahrer sichtbarer machen und auf notwendige Verbesserungen im  Radwegenetz und der Verkehrssicherheit aufmerksam machen. 
Da das Critical Mass Team in der aktuellen Situation auch eine hohe Verantwortung hat und nicht zur Verbreitung des Virus beitragen möchte, hat man sich trotz Vorbereitung nun  zu einer Absage entschlossen. Selbstverständlich sollen die regelmäßigen Veranstaltungen so bald wie möglich wieder fortgesetzt werden! Beachten Sie hierzu den CM-Blog: cm-ka.de - das Organisationsteam freut sich natürlich auch über Unterstützung für den Re-Start. Kontakt: info.cm_karlsruhe@yahoo.com

Das Thema wäre gewesen: „CM auf den Spuren von Seasons of Media Arts“. In der geplanten Route sind daher verschiedene Standpunkte der ZKM-Ausstellung, zu der dienstags auch Fahrradführungen angeboten werden, enthalten – und die Strecke führt sogar um das ZKM selbst herum. Wie bereits im Frühjahr ermuntert das CM-Team wieder Interessierte, die Tour nun selbständig als "My Critical Mass" abzufahren.

Infokasten

Hier die Tourplanung für diejenigen, die trotzdem allein oder in einer kleinen Gruppe die geplante Tour fahren mögen:

Vom Kronenplatz aus durch die Südstadt zum Kohi Kulturraum e.V.  (Nr. 7), danach zur Zoobrücke, wo man das Werk 13 möglichst noch bei Tageslicht unten im Zoo sehen kann. Dann weiter am Hbf vorbei, in dessen Unterführung bei Gleis 3, Werk Nr. 1 zu sehen ist, dann über die Ebertstraße zum ZKM selbst und seinem abends „funkelnden Kubus“ (Nr. 3). Über die Brauerstraße zurück in die Innenstadt, wo am Stephanplatz Nr. 11 und bei Burger Inneneinrichtungen Nr. 5 zu sehen sind. Auch Werk Nr. 6 bei Teppich Schick-Stephan ist noch auf der Strecke gelegen, bevor das Ende am Infopoint des ZKM am Marktplatz erreicht ist.
   Wenn Sie die Tour nachfahren möchten, empfiehlt sich anschließend noch ein Spaziergang nach Norden zur Karl-Friedrich-Straße (Nr. 14) – dort sollten Sie aber eine Weile verweilen, es gibt dort verschiedene Shows, die unterschiedliche Effekte erzeugen. Und das Smartphone im Schlossgartensee (15) ist dann ein schöner Abschluss für Ihren ganz persönlichen CM-Ausflug! Bitte achten Sie wie immer dabei auf ein verkehrssicheres Rad und ausreichende Beleuchtung!

Die Standorte aller ZKM-Installationen und weitere Informationen zur Ausstellung erhalten Sie aufhttps://zkm.de/de/ausstellung/2020/09/seasons-of-media-arts-2020#


Es ist schade, dass die Critical Mass als gesellschaftliches Ereignis vorerst nicht stattfinden kann. Aber das wichtigste ist zur Zeit, dass wir durch die solidarische Anstrengung aller die Ausbreitung von Corona zurückdrängen können. Es ist dringend!
In diesem Sinne wünsche ich euch allen:
Bleibt gesund !!!!! 

Pressemeldung BNN vom 29.10.2020

Critical Mass vorerst abgesagt

Erst einmal keine Fahrraddemonstrationen mehr

Auf unbestimmte Zeit vorbei: Corona macht auch der Critical Mass, hier ein Bild von 2016, einen Strich durch die Rechnung.Archivfoto: Jörg Donecker

BNN – Die Fahrraddemonstrationen von Critical Mass finden vorläufig nicht mehr statt. Das teilten die Veranstalter in einer Pressemitteilung mit. Als Grund wurde die aktuelle Corona-Pandemie genannt.

Man habe sich trotz Vorbereitungen zu einer Absage entschlossen, da „das Critical Mass Team in der aktuellen Situation auch eine hohe Verantwortung hat und nicht zur Verbreitung des Virus beitragen möchte.“ Die Veranstaltungen sollen aber so bald wie möglich wieder fortgesetzt werden, wenn die Situation es zulasse. Über etwaige Neuerungen werden die Veranstalter in ihrem Blog informieren. Bis dahin bieten die Initiatoren im Internet eine Route an, die fahrradbegeisterte Interessierte alleine nachfahren können.

Die Aktivisten von Critical Mass treffen sich seit rund fünf Jahren immer am letzten Freitag eines Monats am Kronenplatz. Sie wollen Radfahrer sichtbarer machen und auf notwendige Verbesserungen im Radwegenetz und der Verkehrssicherheit aufmerksam machen. Nicht nur in Karlsruhe, auch in anderen Städten treffen sich Critical-Mass-Aktivisten regelmäßig, um auf die Rechte von Radfahrern hinzuweisen.

Internet





 

Keine Kommentare:

Kommentar posten