Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 18. Juni 2018

Leserbrief in den BNN zum Mobilitätsfestival

Leserbrief in den BNN zum Mobilitätsfestival am 7.7.2018

Auto- und motorradfrei

Zum Mobilitätsfestival auf dem Marktplatz:
 
Die an sich gute Idee eines „Mobilitätsfestivals“ hatte leider ein paar Schönheitsfehler. So fragt man sich, welches Zeichen die Veranstalter damit setzen wollten, dass der einzige Getränkestand nur alkoholische Getränke im Angebot hatte. Auch einer der beiden Essensstände schenkte ausschließlich alkoholische Getränke aus.
Dabei hätten die Stadtwerke gerne ihre Wasserversorgung mitgebracht. Das wurde ihnen von den Veranstaltern wegen der anwesenden Cateringbetriebe nicht erlaubt.
Für die Besucher und die Standbetreuer auf dem heißen Marktplatz wäre das bewährte und beliebte Angebot der Stadtwerke eine Wohltat gewesen.
Schade auch, dass der Fußverkehr als die umweltfreundlichste und eine der wichtigsten Formen der Mobilität beim „Mobilitätsfestival“ fast keine Rolle spielte.
Stattdessen war überall im Logo – auf den Plakaten und im Programmheft – eine Vespa abgebildet, ausgerechnet das Fahrzeug, das wie kaum ein anderes für eine stinkende und lärmende Art der Fortbewegung steht.
Ein „Festival“ der Mobilität wäre es für mich ohnehin erst, wenn Karlsruhe es endlich einmal schaffen würde, die Innenstadt an einem solchem Wochenende auto- und motorradfrei zu halten.
Reiner Neises
 
Karlsruhe-Weststadt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen